missing image

Artenvielfalt und Bodenschutz im Weinbau

Das Projekt wurde vom Wiener Arten- und Lebensraumschutzprogramm Netzwerk Natur gefördert, das in der Wiener Umweltschutzabteilung – MA 22 angesiedelt ist. Artenreiche Weingartenbegrünungen sind multifunktional: ihre Vegetationsdecke verhindert Bodenerosion auf Hanglagen, ihre Wurzeln beleben den Boden, die Leguminosen-Wurzelknöllchen speichern Luftstickstoff für die Weinreben, die Blüten locken Nützlinge gegen Weinschädlinge an oder einfach Schmetterlinge zur Freude der Spaziergänger.

Begrünung in Weingärten kann so bewerkstelligt werden, dass die Pflanzen auch bei Hitzeperioden funktionsfähig bleiben, ohne den Weinreben das Wasser wegzunehmen. Dies wurde zum Ausklang des Extremsommers 2015 in drei für die Wiener Weinbaugebiete repräsentativen Betrieben beispielhaft aufgezeigt.

Im Rahmen des Projekts „Artenvielfalt und Bodenschutz im Weinbau“ demonstriert BIO FORSCHUNG AUSTRIA, wie artenreiche Weingartenbegrünungen so angebaut und bewirtschaftet werden können, dass sich für den Winzer ökologische und ökonomische Vorteile ergeben. Dadurch wird der Brückenschlag zwischen Naturschutz und Wirtschaftlichkeit für den Winzer möglich.

Unsere Partner