missing image

Organisation

Wissen mit Geschichte – Das Insitut BIO FORSCHUNG AUSTRIA

Das Institut BIO FORSCHUNG AUSTRIA ist eine gemeinnützige, außeruniversitäre Forschungseinrichtung, die vom gleichnamigen Verein betrieben wird. Der Verein übernahm Anfang Mai 2006 nach zweijährigen Verhandlungen von der Ludwig Boltzmann Gesellschaft das 1980 gegründete „Ludwig Boltzmann-Institut für Biologischen Landbau und Angewandte Ökologie“ im Wege einer Betriebsübernahme. Die wissenschaftliche und administrative Leitung des Instituts wurde Dr. Bernhard Kromp übertragen, gemeinsam mit Dr. Wilfried Hartl als stellvertretendem Institutsleiter.

Der Verein BIO FORSCHUNG AUSTRIA

Andrea Schnattinger, Schriftführerin Bio Forschung Austria

Andrea Schnattinger, Schriftführerin Bio Forschung Austria

Ludwig Maurer, Obmann Bio Forschung Austria

Ludwig Maurer, Obmann Bio Forschung Austria

Der Verein BIO FORSCHUNG AUSTRIA (Vereinsregister-Nummer ZVR 895094906) wurde von einem Proponenten-Komitee am 20. Dezember 2005 als Trägerorganisation des Instituts gegründet. Der Vereinszweck ist im wesentlichen der Unterhalt eines Forschungsinstitutes zur Übernahme von Forschungsvorhaben. Der Verein wird durch den Obmann Ao.Univ.Prof. Dr. Ludwig Maurer und die Schriftführerin Dr. Andrea Schnattinger nach außen vertreten. Die Vorstandsmitglieder und einfachen Vereinsmitglieder sind für die Bereiche Umwelt und Landwirtschaft kompetente Persönlichkeiten aus der Stadt Wien, dem Land Niederösterreich und aus dem Kreis der Biobauern. Der Bürgermeister der Stadt Wien, Dr. Michael Häupl ist Ehrenmitglied des Vereins.

Zwischen dem Verein BIO FORSCHUNG AUSTRIA und der Stadt Wien/MA 49 – Forstamt und Landwirtschaftsbetrieb besteht ein Vertrag, in dem vom Verein im Einvernehmen mit der Stadt Wien für die Institutsleitung Dr. Bernhard Kromp (Institutsleiter) und Dr. Wilfried Hartl (Institutsleiter-Stellvertreter) bestellt werden. Beide sind Beamte der Stadt Wien und der MA 49 dienstzugeteilt. Ihre Dienstleistungen werden seitens der Stadt Wien dem Verein unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Weiters unterstützt die Stadt Wien/MA 49 den Verein durch die Zurverfügungstellung einer Sekretärin und der Instituts-Infrastruktur. Alle anderen Instituts-MitarbeiterInnen sind privatrechtliche Angestellte des Vereins, die aus Drittmitteln für die Durchführung der Forschungsprojekte finanziert werden.

Vita Doz. Ao. Univ.-Prof. Dr. Ludwig Maurer