missing image

Wildbienen fördern - Bestäubung sichern am Do, 14.6.

Die Wildbienen (inklusive Hummeln) leisten ca. 60% der Bestäubung unserer Kulturpflanzen von Apfel über Luzerne bis Zucchini. Aufgrund Pestizid-Nebenwirkungen und Mangel an Pollenpflanzen in der ausgeräumten Kulturlandschaft befinden sie sich aber in einem dramatischen Rückgang. Im Seminar werden Lebensweise und Bedürfnisse der Wildbienen vom Wildbienen-Experten Dr. Herbert Zettel vorgestellt und beispielhaft im Freien sowie anhand von Stereomikroskopen und Nisthilfen gezeigt. Ihre Förderungsmöglichkeiten werden am Beispiel der Bienen- und Blütenvielfalt in den Versuchsflächen der Bioforschung (mit über 100 nachgewiesenen Wildbienenarten) demonstriert. Die TeilnehmerInnen lernen wichtige Pollenpflanzen und beispielhafte Blühmischungen kennen.

Termin: Donnerstag 14. Juni, 9:00 bis 14:00

Ort: Bio Forschung Austria, Esslinger Hauptstr. 132-134, 1220 Wien

Anrechenbarkeit: 5h ÖPUL-BIO, 5h ÖPUL-UBB

Referenten: Dr. Bernhard Kromp, Dr. Herbert Zettel (Naturhistorisches Museum Wien)

Kosten:
€ 20 gefördert (pro TeilnehmerIn mit landwirtschaftlicher Betriebsnummer)
€ 80 ungefördert

Anmeldung per E‑Mail an kurse@bioforschung.at oder telefonisch unter 01‑4000 49 150 bis Mittwoch, 13. Juni, 13:00 Uhr möglich.

Wir freuen und auf Ihr Kommen!